Dhow Safari Mosambik

Eine epische Reise entlang der nördlichen Küste Mosambiks

Erleben Sie in den für die Küste Ostafrikas typischen Dhows eine epische Reise entlang der nördlichen Küste Mosambiks. Zusammen mit Ihrem erfahrenen Guide erkunden Sie den türkisblauen Indischen Ozean mit seiner üppigen Unterwasserfauna, die Sie beim Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen genauer hautnah erleben können. Lassen Sie sich von zahlreiche Korallenriffe in verschiedenen Farben beeindrucken und bewundern Sie auf Ibo Island nicht nur die wunderschöne Natur, sondern erfahren Sie auf einer geführten Tour auch vieles über die Geschichte und Kultur des ehemaligen portugiesischen Handelsposten. Am Abend können Sie dann dem Rauschen des Meeres lauschen und sich am Lagerfeuer in idyllischer Umgebung mit den anderen Tourteilnehmern über das Erlebte austauschen.

Lage/Route

Reiseverlauf

Tag 1 bis 4 Mucojo bis Ulumbwa

Herzlich willkommen in Mosambik! Am Flughafen von Pemba werden Sie vom Team der Ibo Dhow Safari empfangen und erhalten einen Transfer nach Mucojo. Genießen Sie die Fahrt auf den idyllischen Überlandstraßen bis Sie Mucojo erreichen. Hier steigen Sie um auf eine größere Dhow, jene einfache, aber sehr seetaugliche Segelboote, wie Sie an der Ost Küste Afrikas von den Fischern benutzt werden. Mit Ihrem professionellen Guide und der erfahrenen Crew erkunden Sie ab hier die Küstenlinie Mosambiks. Die Route für den Segeltrip führt von Mucojo bis Ulumbwa entlang vieler kleiner Inseln, die verstreut im türkisblau glitzernden Indischen Ozean entlang der Küste liegen. Zwischendrin springen Sie in das Wasser zum Schwimmen, oder zum Schnorcheln, um auch die bunte Unterwasserwelt zu entdecken und durchwaten an den Ufern und Küsten unberührte Mangrovenwälder. Abends legen Sie auf einer der vielen idyllischen und unbewohnten Inseln an, wo auf dem weißen Sandstrand unter Palmen Ihre Crew das mobile Camp errichtet. Hier werden dann über dem offenen Feuer köstliche frische Meeresfrüchte und andere traditionelle Speisen für Sie gezaubert. Nach Sonnenuntergang funkeln die Sterne über Ihnen beim Zusammensein am Feuer, bevor Sie sich zur Nachtruhe in Ihre geräumigen Zelte begeben und mit dem Klang des sanften Meeresrauschen einschlafen. Morgens wird ein leckeres Frühstück zubereitet und während Sie dieses genießen, verlädt die Crew Ihr Camp wieder an Bord der Dhow und Ihre Segeltour geht weiter zum nächsten idyllischen Fleckchen. Übernachtung: in Mobilen Camps

Tag 5 bis 7 / Ulumbwa – Ibo Island

Nach dem Einstand Ihrer Reise auf See und dem letzten Frühstück auf einer unberührten Insel bringt Sie die Dhow von Ulumbwa zur Ibo Island Lodge. Die Lodge liegt an einem traumhaften Uferabschnitt direkt am kristallklaren Ozean. Zur Lodge gehören insgesamt drei Gebäudekomplexe. Diese sind über 100 Jahre alt, die Mauern sind über einen Meter dick und die Deckenhöhe ist beeindruckend. Die Gäste sind in den Gebäuden „Villa Paradiso“ oder „Villa Niassa“ – je in einer King Suite - untergebracht, in der dritten Villa – „Villa Bela Vista“ – ist das Restaurant, eine Bar, der Pool sowie auch ein Shop zu finden. Die Zimmer sind alle individuell eingerichtet, und jedes bietet viel Raum, sowie ein privates, geräumiges Deck oder eine private Veranda. Ibo Island gilt als Juwel des Quirimba Archipels, da es noch abseits der üblichen Touristenrouten liegt. Neben den Palmen, Stränden und den farbenfrohen Korallenriffen hinterließ die von der portugiesischen Kolonialherrschaft geprägte Vergangenheit ebenfalls ihre Spuren auf der Insel, dazu gehört auch der Charme eines ehemaligen Handelspostens von dem aus auch viele Sklaven verschleppt und verschifft wurden. Zusammen mit der einzigartigen Natur und den Kulturschätzen, die es auf Ibo Island zu entdecken gibt, geht von diesem Ort ein magischer Zauber aus. Die alten Villen entlang des Strandes, drei Festungen und eine Kirche werden sorgfältig renoviert und stecken voller Geschichte, über die Sie vieles im Rahmen einer inkludierten, geführten Tour erfahren werden. An wenigen Orten Mosambiks erfährt man mehr über die bewegte Geschichte dieses Landes, als an diesem ehemaligen Handelsposten der Portugiesen. Die Tour schließt auch einen Besuch der Festung St. Joao Baptista ein, die bis in den späten 70er Jahren eine Haftanstalt für Gefangene war und heute als Werkstatt für Silberschmiede genutzt wird.Von Ihrer Unterkunft erhalten Sie täglich einen Transfer zu einer ganz privaten und idyllischen Sandbank, wie man Sie häufig in den flachen Ufergewässern im Quirimba Archipel findet. Übernachtung: Ibo Island Lodge

Tag 8 bis 11 / Ibo Island – Pemba Flughafen – Nanatha Bay (Baixo do Pinda)

Nach dem Frühstück geht es mit einem Kleinflugzeug in geringer Höhe und mit herrlichem Blick über die bizarre Wasserwelt über die Inseln des Archipels zurück bis zum Pemba Airport. Hier steigen Sie wieder um auf ein Landgefährt und erhalten einen Transfer bis zur Nuarro Lodge als letzte Station für Ihre Reise. Diese Fahrt wird zwar 5 bis 7 Stunden in Anspruch nehmen, führt aber durch gleichermaßen idyllische wie auch interessante Gegenden. Die Nuarro Lodge liegt in Nanatha Bay und ist ein idealer Ausgangspunkt, um die schönsten Riffe Mosambiks zu entdecken. Durch die abgeschiedene Lage ist die Lodge der perfekte Ort für Ruhe und Privatsphäre. Beim Bau der Lodge wurden neben den ausgebildeten Elektrikern, Statikern und Zimmerleuten Einheimische eingebunden, um die Arbeiter zu unterstützen und dabei Fähigkeiten zu erlernen, die ihnen helfen jetzt ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Ebenso wie Ibo Island blieb auch die Halbinsel Baixo do Pinda vom Massentourismus verschont und hat ihren Flair in unberührter Region bewahrt. Entdecken Sie die kleinen Buchten entlang der Küste oder verbringen Sie einen Tag im angenehm warmen Wasser des Indischen Ozeans. Beim Tauchen und Schnorcheln können Ihnen zum Beispiel Schildkröten, Rochen, Delfine, Buckelwale (saisonal) und etliche andere Vertreter der üppigen Unterwasserfauna begegnen und natürlich bilden auch die imposanten und bunten Korallenriffe selbst eine faszinierende Kulisse. Auch Vogelliebhaber kommen an diesem himmlischen Fleckchen auf Erden voll auf ihre Kosten, unter den vielen verschiedenen Arten gibt es auch einige endemische Spezies. Vor Ort können auch Kayaktouren, Segeltouren und Sundowner Bootcruises jederzeit gebucht und arrangiert werden. Übernachtung: Nuarro Lodge

Tag 12 / Nanatha Bay / Abreise

Geniessen Sie Ihr vorab letztes Frühstück unter der Sonne Mosambiks. Sie erhalten nach dem Frühstück einen Transfer zum Nampula Airport (ca. 4 bis 5 h), die Tour endet am Flughafen.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

8 Übernachtungen in Lodges, 3 Übernachtungen in mobilen Camps, Mahlzeiten wie angegeben, Campingausrüstung inkl. Matratze und Schlafsack für die Tage 1 bis 4, Schnorchel Equipment, Guide, Transfer vom/zum Flughafen, Schnorcheln und Schwimmen an den Tagen 1 bis 4, Ausflug zur privaten Sandbank auf Ibo Island, Tag 8 bis 11: Schnorcheln, Fischen, eine Flasche Wein auf dem Zimmer bei Ankunft, eine halbstündige Rücken- und Nackenmassage, Kajak-Touren

Exklusivleistungen: 

Internationale Flüge (separat aufgeführt), nicht angegebene Mahlzeiten, Tauchausrüstung (kann vor Ort gegen Gebühr entliehen werden), Getränke, optionale Aktivitäten, Eintrittsgelder, Reiseversicherung, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Trinkgelder, Visa Gebühren

Preise und Daten

Preis: 
ab 3 750,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.
Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.
Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen