Familiensafari Botswana

geführte Rundreise (max. 9 Personen)

Eine geführte Rundreise zu den Höhepunkten Botswanas speziell entworfen für Familien die mit Kindern reisen wollen. Sie besuchen auf dieser Reise die spektakulären Makgadikgadi Salzpfannen, das Okavango Delta, die Moremi und Khwai Region und den wildreichen Norden um den Chobe Fluss. Bei der Durchführung dieser Reise wird auf die Bedürfnisse von Kindern eingegangen, wie z.B. besondere Kinderbetreuung, kindgerechte Erläuterungen der Flora und Fauna, ausreichend Freizeit zum "Spielen". So können Familien mit Kindern Botswana gemeinsam erleben und jeweils auf ihre Kosten kommen. Die Reise ist eine Kombination aus Übernachtungen in hochwertigen Lodges und mobilen Camps, eine Mischung die sich insbesondere im Hinblick auf die Bedürfnisse der Kinder aber auch der Erwachsenen bewährt hat.

Lage/Route

Reiseverlauf

Tag 1+2: Makgadikgadi Salzpfannen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Maun werden Sie von Ihrem englischsprachigen Reiseleiter begrüßt, der Sie die ersten 8 Tage Ihrer Tour begleiten wird. Nach einer kurzen Einführung bringt man Sie zu Ihrem ganz privaten, offenen Safarifahrzeug und Sie verlassen Maun in südlicher Richtung entlang des Boteti Flusses zu Ihrem ersten Reiseziel.

Botswana ist bekannt dafür, die mitunter schönste Wildnis und vielfältigste Tierwelt auf dem afrikanischen Kontinent zu beherbergen. Fast 40 % des Landes bestehen aus Nationalparks, Reservaten und Wildlife Management Gebieten. Das gibt Ihnen das Gefühl ein riesiges Wunderland der Natur zu bereisen. Die ersten und am längsten anhaltenden Eindrücke werden die ausgedehnten Ebenen unbewohnter Wildnis von Horizont zu Horizont sein. Ein Gefühl von unbegrenzter Weite kombiniert mit einzigartigen Wild- und Vogelbeobachtungen. Der Nachthimmel ist übersät mit Sternen von unvorstellbarer Helligkeit und Sie erleben Sonnenuntergänge von überirdischer Schönheit. Erleben Sie hier die atemberaubende Pracht des weltweit größten intakten Binnendeltas – das Okavango Delta – oder die Abgeschiedenheit der Makgadikgadi-Salzpfannen. Ebenso wie die erstaunlich fruchtbare Tierwelt des Chobe Nationalparks. Botswana ist die letzte Festung für einige bedrohte Vogel- und Säugetierarten, die Ihre Safarierlebnisse noch unvergesslicher machen werden.

Die Kinder bekommen von uns ein interaktives Safaritagebuch, mit dem sie die Umgebung und die Tiere entdecken und studieren können. Am Ende der Safari dürfen sie das Buch mit nach Hause nehmen, so dass Sie sich an all die Orte erinnern konnen die sie besucht haben.

Unterkunft: Leroo La Tau

Tag 3-5: Okavango Delta

Nach dem Frühstück verlassen wir die Halbwüste der Kalahari und fahren in knapp 2 Stunden zurück nach Maun. Nach einer kurzen Pause in Maun wird Ihr Gepäck auf dem Boot verstaut und Sie starten Ihre Bootsfahrt ins Okavango Delta. Für die Kinder gibt es natürlich Schutzwesten an Bord. Das Abenteuer kann beginnen! Leichte Snacks und Getränke werden unterwegs serviert.

Das Okavango Delta, Afrikas größtes Binnenfeuchtgebiet, ist eine fernab der Zivilisation gelegene, subtropische Oase, inmitten der kargen und trockenen Kalahariwüste. Ganzjähriges Wasservorkommen und indigene Wälder des Deltas bieten einen sicheren Rückzugsort für unzählige Vogel- und andere Tierarten. Aufgrund seiner besonderen Vielfalt der Flora und Fauna wird es weithin als eine der besten Safaridestinationen Afrikas bezeichnet. Der Ruf des afrikanischen Schreiseeadlers ist allgegenwärtig, die Bindenfischeule, der Milchuhu und viele andere Vogelarten treten hier prachtvoll in Erscheinung. Das Okavango Delta ist eine unvergessliche Erfahrung mit seinen vielen kleinen Wasserkanälen, Inseln und Überschwemmungsebenen. Elefanten, Büffel, Moorantilopen, Giraffen, Flusspferde und Krokodile sorgen für spannende Sichtungen vom Boot aus. Die nächsten Tage werden Sie früh aufstehen und nach dem Frühstück einen kurzen Spaziergang um die Insel machen. Sie schauen sich die Vögel an und lernen etwas über einige Bäume und die Entstehung der Inseln. Insbesondere die Kinder sind meist mit den "kleinen Dingen" wie Insekten, Vogeleiern und Brutplätzen zu begeistern. Anschließend kehren Sie zum Camp zurück, besteigen die Boote und beginnen die Wasserwege der näheren Umgebung zu erkunden. Für ein Mittagessen und eine kleine Siesta kehren Sie zum Camp zurück. Tee und Kaffee werden nachmittags serviert, bevor nochmals mit den Booten raus gefahren wird, um nach Wildtieren und Vögeln Ausschau zu halten. Genießen Sie ein Sundowner Getränk auf dem Boot, die Kinder haben die Gelegenheit eine Angel ins Wasser zu halten. Mit möglicherweise frisch gefangenem Fisch an Bord, geht es für eine heiße Dusche und das Abendessen zurück zum Camp. Den Geräuschen der Wildnis lauschend verbringen Sie den Abend um das Lagerfeuer.

Abhängig vom Wasserspiegel des Okavangos, der in den Monaten Dezember bis Februar je nach Regenfall sehr wechselhaft sein kann, und somit eine Bootsafari unmöglich macht, haben Sie alternativ die Möglichkeit mit einem Safarifahrzeug zum Moremi Wildreservat gefahren zu werden. Sie werden dort ein bereits errichtetes Camp vorfinden, welches direkt an der berühmten Xaxanaka Lagune liegt. Dieses Gebiet hat meistens ausreichend tiefes Wasser und Sie können von dort aus Ihre Aktivitäten mit dem Boot aufnehmen. Pirschfahrten durch das Wildreservat sind natürlich auch möglich.

Unterkunft: Einfaches Mobiles Camp

Tag 6-8: Khwairegion

Nach dem Frühstück beladen Sie das Boot und fahren südwärts durch die Kanäle zurück nach Maun. Unterwegs picknicken Sie ein letztes Mal auf einer Insel, bevor Sie Maun erreichen. Die Fahrzeuge werden beladen und Sie fahren in Richtung Moremi und der Khwairegion, wo bereits Ihr Camp am Ufer des Khwaiflusses errichtet wurde. Der Khwai Fluss ist des Deltas östlichster Abfluss. Die Khwai Konzession schließt zaunlos an den Moremi Nationalpark an.

Das Moremi Wildreservat ist von Wildlife Management Gebieten und privaten Konzessionen umgeben. Offene, zaunlose Grenzen erlauben den Wildtieren sich frei zu bewegen. In der Regenzeit, wenn es viel Wasser gibt, ziehen die Tiere zu den bewaldeten Gebieten und wenn es in die Trockenzeit geht gehen sie zurück zu den dauerhaften Flüssen und Lagunen, jeweils auf der Suche nach den besten Futterplätzen. Da die Khwairegion nicht Teil des Nationalparks (und seinen Regulierungen) ist, aber ebenso viel Wildbestand wie der Nationalpark bietet, wird dieser Ort gerne genutzt, um auch Fußpirsch und nächtliche Pirschfahrten zu unternehmen, also Safariaktivitäten die in allen Nationalparks nicht möglich sind.

Unterkunft: Semi-Luxus Camp

Tag 9+10: Chobe Fluss

Nach dem Frühstück und einer morgendlichen Pirschfahrt, wird Ihr Reiseleiter Sie zur lokalen Landebahn bringen, von der aus Sie mit einem Kleinflugzeug (genannt "Bush Hopper") nach Kasane fliegen. Bei Ihrer Ankunft werden Sie von einem Vertreter der Chobe Savanna Lodge empfangen. Mit dem Auto geht es zur Kasane Immigration (ca. 10 min), um Botswana zu verlassen und nach Namibia einzureisen. Von hier aus werden Sie anschließend per Boot auf dem Chobe Fluss zur traumhaft gelegenen Lodge gefahren.

Der Chobe Nationalpark befindet sich im nördlichen Teil Botswana und umfasst ein Gebiet von ca. 11.000 qkm. Der Park liegt entlang des Chobe Flusses, der die Grenze zwischen Namibia und Botswana bildet. Am bekanntesten ist der Nationalpark wahrscheinlich für seine imposanten Elefantenherden. Es ist nicht ungewöhnlich Herden zu begegnen, die aus über hundert Elefanten bestehen. Die Lodge der nächsten 2 Tage befindet sich auf namibischer Seite direkt gegenüber des Nationalparks mit Blick auf den Park und eine große Schwemmebene Aufgrund der ausgezeichneten Lage ist es meist nicht einmal nötig Safariaktivitäten zu unternehmen, da sich das Naturschauspiel von der schönen Veranda der Lodge aus beobachten lässt. Beeindruckend sind aber auch die Bootstouren auf dem Chobe um die Tierwelt an den Ufern des Flusses aus nächster Nähe zu beobachten und zu fotografieren.

Unterkunft: Chobe Savanna Lodge

Tag 11: Abreise

Die Lodge wird für Sie den Bootstransfer und die Fahrt zum Flughafen in Kasane organisieren. Heute heißt es vorerst Abschied nehmen von Botswana...!

Auf Wunsch können wir gerne einen Anschlussaufenthalt an den Victoria Wasserfällen organisieren – sprechen Sie uns einfach an.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Unterkünfte wie angegeben oder vergleichbar, alle Mahlzeiten und lokalen Getränke ( lokales Bier & Wein, Wasser, Soft Getränke), Transfers mit den Geländewagen zwischen den Nationalparks und Flughafentransfers, tägliche Aktivitäten wie oben angegeben (Pirschfahrten, Bootsfahrten),  Nationalparkgebühren, englisch sprechender Guide, medizinische Evakuierungsversicherung, Insolvenzversicherungsschein.

Exklusivleistungen: 

alle Auslandsflüge, Visum, Reiseversicherung, Gegenstände persönlicher Art, Souvenirs, Trinkgeld, Flughafengebühren, optionale Aktivitäten, zusätzliche Transfers

Preise und Daten

Preis: 
ab 3 400,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.

Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.

Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen