• Welchen Anspruch auf Entschädigung habe ich bei Flugverspätungen?

    Als Passagier besteht Anspruch auf Entschädigung, wenn die Fluggesellschaft für die Flugverspätung verantwortlich ist (z.B. technischer Defekt) und diese über mindestens drei Stunden geht. Der Fluggast muss außerdem 45 Minuten vor dem geplanten Abflug am Flughafen beim Check-In anwesend gewesen sein.
    Neben einer Entschädigungszahlung, dessen Höhe von der Flugdistanz abhängt und zwischen 250-600 EUR liegt, haben Passagiere bei großen Verspätungen auch Anspruch auf Versorgungsleistungen (u.a. Essen und Getränke) und falls notwendig, eine Hotelübernachtung sowie den Transfer vom bzw. zum Flughafen.
    Bei Flugverspätungen ab fünf Stunden ist der Passagier sogar berechtigt, von dem Flug zurückzutreten oder eine schnellstmögliche alternative Beförderung an sein Ziel zu verlangen. Die Fluggesellschaft ist verpflichtet, die Kosten zu erstatten.
    Bei Flugverspätungen, die auf „außergewöhnliche Umstände“ zurückzuführen sind und damit außerhalb des Verantwortungsbereiches der Fluggesellschaft liegen (z.B. Streiks, Wetter, Sperrungen eines Flughafens oder Luftraums), hat der Fluggast keinerlei Anspruch auf Entschädigung.
    Diese EU-Verordnung gilt für alle weltweit operierenden Fluglinien, wenn der Abflug innerhalb eines EU Landes erfolgt.

Seiten