Garden Route, Karoo & Safari Rundreise

Safari Rundreise durch Südafrika, Gardenroute und Karoo (max. 8 Pers.)

Nur wenige Länder können eine ähnliche landschaftliche Pracht und Vielfalt aufweisen wie Südafrika.

Kleingruppenreisen wie diese offenbaren Ihnen viele wunderbare Höhepunkte. So beeindruckt die Natur Sie auf diesen geführten Reisen mit spektakulären Berglandschaften, einem üppigem Blumen- und Pflanzenreichtum, breiten weißen Sandstränden, saphirfarbenem Meer und den endlosen Weiten der Karoo Wüste. Diese sechstägige Safari Rundreise ab/bis Kapstadt führt Sie entlang der berühmten Gartenroute (Garden Route) über Knysna bis nach Port Elizabeth, bevor es in den noch unberührten Mountain Zebra Nationalpark geht. Dabei ist die Gartenroute ein einmaliges Naturerlebnis, das entlang des Indischen Ozeans verläuft und voller Vielfalt auf Sie wartet. Verbunden mit einem Besuch des beliebten Addo Elephant Nationalparks haben Sie auf dieser Reise die Möglichkeit, die vielfältige und außergewöhnliche Tierwelt Südafrikas hautnah zu erleben.

Beobachten Sie hier Elefanten, Löwen, Leoparden und viele mehr bei ihrer Tierwanderung, beim Baden oder gemütlichen Faulenzen. Sie übernachten bei all Ihren Zwischenstopps in einer komfortablen Lodge, um Ihr Safari Strand Abenteuer frisch und erholt fortzusetzen. Die Reise ist bereits ab 2 Personen buchbar und ideal geeignet, um auch in kurzer Zeit die Höhepunkte der Garden Route in Kombination mit einer Safari zu erleben. Safarispezialisten, die noch mehr Abenteuer suchen, möchten wir an dieser Stelle noch eine weitere Kleingruppenreisen aus unserem Sortiment empfehlen. Zum Beispiel das Safari Guide Training. Hier erleben Sie die wilden Tiere hautnah ohne Abgrenzung durch ein Fahrzeug, durchlaufen ein Schießtraining und lernen alles über die afrikanische Wildnis. Natürliche alles in Begleitung von sehr erfahrenen Guides.

Weitere Safari Strand Reisen, zum Beispiel ein Kombination aus Südafrika mit Aufenthalt auf den Seychellen, oder die Erkundung von Botswana oder Namibias Etosha Nationalpark finden Sie auf unserer Seite oder fragen uns persönlich. Langjährige Erfahrung macht uns zu Ihrem Safarispezialisten.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Lage/Route

Reiseverlauf

Anreise

Ankunft am Int. Flughafen in Kapstadt

Tag 1: Kapstadt - Swellendam - Mossel Bay - Oudtshoorn

Von Kapstadt aus fahren Sie ostwärts, über den Sir Lowry‘s Pass und die berühmte „Apfelstadt“ Grabouw, nach Swellendam. Hier besuchen Sie den schönen Bontebok Nationalpark. Weiter geht es nach Mossel Bay, wo Sie die erste Post Afrikas, den sogenannten „Post Office Tree“ besichtigen . Hier war auch der erste Landgang des portugiesischen Entdeckers Bartholomäus Diaz im Jahre 1488. Weiter geht es über den Robinson‘s Pass in die kleine Karoo bis nach Oudtshoorn. Die Stadt ist auch bekannt als die Feder - Hauptstadt der Welt, sie bietet die größte Dichte an Straußenfarmen. Sie besuchen eine solche Straußen - „Showfarm“ und erfahren mehr über die größten Vögel der Erde. Unterkunft: La Plume Guest Lodge o. ä. Distanz: ca. 475 km

Tag 2: Oudtshoorn – Wilderness – Knysna

Heute morgen erkunden Sie zunächst Südafrikas wohl spektakulärste Tropfsteinhöhle, die Cango Caves. Die faszinierende Kalksteinhöhle bietet eine Landschaft aus Stalagtiten und Stalagmiten. Ein Besuch der Cango Wildlife Ranch ist optional. Hier können Sie Geparden und Krokodile besichtigen. Danach geht es zurück über den Outeniqua Pass nach Wilderness. Ein lohnenswerter Abstecher führt in die Seenlandschaft des Wilderness Nationalpark, bevor es weiter in die Stadt Knysna geht, im Herzen der Garden Route. Knysna liegt an einer ausgedehnten Lagune, die sich hervorragend für alle möglichen Wassersportarten eignet. Die Bucht wird von zwei eindrucksvollen Sandsteinfelsen eingerahmt, den Knysna Heads. Einen dieser Felsen kann man mit dem Auto ansteuern und so einen herrlichen Blick über die Lagune genießen. Im Hinterland erstreckt sich der Knysna Forest, der mit einer Fläche von 80.000 Hektar das größte zusammenhängende Waldgebiet in Südafrika darstellt. Die begehrten, einheimischen, extrem langsam wachsenden Stinkwood - und Yellowwoodbäume sind selten geworden, Fichten und Eukalyptusbäume dagegen häufiger. Es wird vermutet, dass in den Wäldern noch einige wenige Elefanten leben, wenngleich sie seit langem nicht mehr gesichtet wurden. Unterkunft: Fish Eagle Lodge o. ä. Distanz: ca. 125 km

Tag 3: Knysna - Tsitsikamma - Port Elizabeth

Heute fahren Sie weiter über Plettenberg Bay entlang malerischer Flusstäler. Das nächstes Ziel ist der Tsitsikamma Nationalpark (Khoisan für „Platz des vielen Wassers“ ), ein Park der sich über 100 km entlang der Küste erstreckt und geprägt ist durch felsige Klippen, üppige Wälder, abgelegene Strände und zahlreiche Flusstäler. Nachdem Sie die Landschaft zwischen Wilderness und Tsitsikamma in ihrer grünen Vielfalt erfahren haben, werden Sie verstehen, wie die Garden Route zu ihren Namen gekommen ist. Nächster Stop ist der Storms River, mit der beeindruckenden Paul Sauer Bridge die in 139m Höhe über der malerischen Schlucht liegt. Zuletzt legen Sie noch das Stück bis nach Port Elizabeth zurück - die „freundliche Stadt“ wie sie auch genannt wird. Unterkunft: Conifer Gästehaus o. ä. Distanz: ca. 260 km

Tag 4: Port Elizabeth – Addo Elephant Park - Mountain Zebra Nationalpark

Heute sind die Wildtiere im Fokus. Zunächst geht es in den Addo Elephant Park, ein empfindliches Ökosystem, welches eine Heimat für die mehr als 400 Elefanten, Löwen, Spitzmaulnashörner, Büffel, Hyänen, zahlreichen Antilopenarten und einer großen Vielzahl an Vögeln bietet. Der einzigartige, flügellose Pillendreher ist nahezu ausschließlich noch hier zu finden. Nach einem Vormittag voller Wildtierbegegnungen geht es weiter über Cradock zum Mountain Zebra Nationalpark. Der Nationalpark wurde ins Leben gerufen, um dem sehr seltenen Bergzebra ein Rückzugsgebiet zu geben. Das Projekt war so erfolgreich, dass sich die Zebras gut vermehrt haben - und ganze Zebrafamilien an andere Nationalparks abgegeben werden konnten. Neben Zebras beheimatet der Nationalpark aber auch eine ganze Reihe von Antilopen, Kaffernbüffeln, Spitzmaulnashörnern, Braune Hyänen, Erdferkeln, Bärenpavianen, Grüne Meerkatzen, Buschschweinen sowie einige der afrikanischen Katzen – darunter der Gepard und Karakal. Sie unternehmen nach der Ankunft eine Pirschfahrt im Park im eigenen Fahrzeug. Untergebracht sind Sie innerhalb des Nationalparks. Unterkunft: Restcamp im Nationalpark o.ä. Distanz: ca. 270 km

Tag 5: Mountain Zebra Nationalpark - Graaff Reinet - Karoo Nationalpark

Nach dem Frühstück und einer weiteren Fahrt durch den Mountain Zebra Nationalpark reisen Sie weiter durch eines der geringst besiedelten Gebiete des Landes. Wegen der Hitze und Trockenheit ist es die meiste Zeit des Jahres nahezu unmöglich, den Horizont von den Luftspiegelungen zu trennen. Graaff Reinet, die älteste Stadt im Ostkap, ist bekannt für ihre gut erhaltenen Gebäude. Alles in allem gibt es 220 Gebäude, die unter nationalen Denkmalschutz gestellt wurden. Die grenzenlosen Weiten sind atemberaubend. Sie besuchen das „Valley of Desolation“ (Tal der Verlassenheit), ein geologisches Phänomen, eine Kluft mit Dolomitsäulen welche in außergewöhnliche Formen erodiert sind und Fossilien von Tieren freigeben, die hier die Sümpfe vor 200 Millionen Jahren bewohnt haben. Ein kurzer Besuch führt Sie nach Beaufort West und den Geburtsort von Chris Barnard, dem Mediziner der die erste erfolgreiche Herztransplantation an einem Menschen durchgeführt hat. Der Karoo Nationalpark ist bekannt für seine beeindruckende Landschaft und seine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren, die sich an dieses harsche Klima angepasst haben. Sie fahren durch den Park und haben die Gelegenheit Tiere wie das Spitzmaulnashorn, den Springbock, die Elandantilope, den Bergriedbock, das Kudu, andere kleine Antilopen und eine Vielzahl an Vögeln zu entdecken. Sie übernachten in den schön gelegenen Chalets des Nationalparks. Unterkunft: Restcamp im Nationalpark o.ä. Distanz: ca. 380 km.

Tag 6: Karoo Nationalpark – Matjiesfontein – Kapstadt

Nach einer frühen Fußpirsch im Karoo Nationalpark bewundern Sie die weiten offenen Ebenen dieser halbtrockenen Region, während Sie Laingsburg passieren, ein Ort der in der Mitte der 1970er Jahre nahezu komplett von einer regelrechten Sintflut weggewaschen worden ist. In Matjiesfontein, einem gut erhaltenen viktorianischem Dorf, errichtet als Kurort im 19. Jahrhundert machen Sie Stopp für ein Mittagessen im Lord Millner Hotel. Sie überqueren den Hex River Pass mit großartigem Blick über das Hex River Tal. Indem wir in das Tal hinabfahren, bemerken Sie die abrupte Änderung der Vegetation von der halbtrockenen Karoo in einen farbenprächtigen Mix aus unterschiedlich gefärbten Weinbergen. Weiter geht es nach Westen über Worcester, welches in der Weinregion des Breede River Valleys liegt. Der Hugenottentunnel durch die Drakenstein Berge bringt Sie über Paarl zurück nach Kapstadt, wo am späten Nachmittag Ihre erlebnisreiche Reise endet.

Wir empfehlen die Reise durch 2 - 3 Übernachtungen in Kapstadt zu ergänzen und sich die wohl beliebteste Stadt Südafrikas mit ihren Sehenswürdigkeiten anzusehen, bevor es auf die Rück - bzw. Weiterreise geht.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

- Begrüßung in Kapstadt - Übernachtungen wie angegeben oder vergleichbar - Transfer im 9- Sitzer Minibus mit Klimaanlage - Englischsprachige Reiseleitung - Mahlzeiten wie angegeben - Eintrittsgebühren zu den angegebenen Ausflügen - Nationalparkgebühren - Infopaket mit Landkarte - 24 Std. Notfallnummer in Deutschland - lokale Ansprechpartner - Insolvenzversicherungsschein

Exklusivleistungen: 

- Flüge - nicht angegebene Mahlzeiten - Getränke - sonstige Ausflüge/Aktivitäten - Gegenstände des persönlichen Bedarfs - Reiseversicherungen - evtl. Visagebühren

Preise und Daten

Preis: 
ab 1 060,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.
Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.
Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen