Kapstadt & Garden Route Deluxe

Selbstfahrerreise durch Südafrika von Kapstadt bis Port Elizabeth

In dem Küstenabschnitt zwischen Kapstadt und Port Elizabeth gibt es viel zu entdecken und zu erleben: eine der weltweit schönsten Küsten Metropolen in all ihren kulturellen, architektonischen und landschaftlichen Facetten, die malerische Weinregion mit den hübschen Häusern in kapholländischer Architektur und natürlich den edlen hier angebauten Tropfen, garantierte Wal - Sichtungen (zwischen Juli und November) an der Walker Bay, der von viel Grün und Blüten geprägte Küstenabschnitt entlang der Garten Route, und natürlich die Wildreservate im Ostkap. machen diese Region zum perfekten Reiseziel für Selbstfahrer, auch für Familien mit Kindern, zumal die Distanzen überschaubar sind und die Infrastruktur sehr gut ist. Auf dieser Reise entdecken Sie die Vielseitigkeit der Südküste Südafrikas im eigenen Mietwagen und übernachten dabei in persönlich von uns ausgesuchten, meist kleinen und Eigentümer geführten Unterkünften der gehobenen Mittelklasse.

Lage/Route

Reiseverlauf

Anreise:

Flug - z.B. mit South African Airways über Nacht und ohne Zeitverschiebung ab Frankfurt oder München - über Johannesburg nach Kapstadt, Ankunft vormittags

Tage 1 - 3: Kapstadt

Kapstadt bietet Ihnen viele Optionen zur Tagessgestaltung. Zur Orientierung und für geschichtliche Einblicke empfiehlt sich ein ausgedehnter Spaziergang durch die Innenstadt (hier kann eine sehr interessante Führung in der Touristen Information gebucht werden). Zur weiteren Orientierung hilft der einmalige Blick vom Tafelberg, mit der Gondel dauert es ab der Talstation ca. 8 min, um den gigantischen Ausblick aus 1.100m zu genießen, wer den Aufstieg zu Fuß wagen möchte, für den empfiehlt sich die Route über die „Platt Clip George“, Einstieg etwa 1.300 m hinter der Talstation, für diese Tour sollten Sie 2 bis 3h nur für den Aufstieg einplanen und viel Wasser mitnehmen. Direkt vom Hafen können Passagen nach Robben Island gebucht werden. Die Waterfront lädt mit Shops, Cafés und Restaurants zu einem Aufenthalt ein, modern angelegt und immer wieder mit Ausblicken zum Hafen, Meer und Tafelberg. Viele Museen können erkundet werden, vieles über die Historie erfährt man im Inneren des alten Forts, sehr interessant ist auch das District Six Museum zum letzten Kapitel der dunklen Geschichte Südafrikas. Auf den Märkten findet man sowohl Mitbringsel als auch Lebensmittel mitunter günstiger als in Läden – etwas Verhandlungsgeschick vorausgesetzt … Das multikulturelle Bo Kap mit seinen quietsche-bunten Häusern ist Ausdruck des neuen, freien Südafrikas. Moscheen stehen neben Kirchen, Arbeiter und Intellektuelle, Künstler und Handwerker jeglicher Couleur leben hier. Auch ein Besuch in den großen Wohngegenden um Kapstadt lohnt sich. In Begleitung eines Guides lernt man hier das tägliche Leben der Menschen kennen - schenken Sie ein Lächeln und ernten Sie ein Strahlen. Mit dem Auto lohnen sich Ausflüge über die Kaphalbinsel zum Kap der Guten Hoffnung, über Simons Town und Boulders Beach, wo man Pinguine aus nächster Nähe beobachten kann. Auf dem Rückweg kann man anschließend den Chapmans Peak passieren, eine Küstenpasstrasse, die sich auf über 300m Höhe entlang der steilen Küste zwischen Nordhoek und Hout Bay schlängelt. Übernachtung: Kensington Place / Superior Room Distanz: ca. 25 km (ab Flughafen)

Tag 4 - 5: Weinregion, Paarl

So begehrt wie die edlen Tropfen, die hier angebaut werden, weltweit sind, so schön ist die Gegend, der diese entstammen. Schlendern Sie durch die Straßen entlang der hübschen weißen Häuser, dazwischen finden Sie immer wieder ein nettes Cafe. Ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen können Sie hier unternehmen. Selbstverständlich sollten Sie sich eine Weinprobe auf einem der Weingüter nicht entgehen lassen, es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, dies auf den Rücken von Pferden zu tun. Viele Weingüter bieten Picknick – Körbe und -Decken an, diese lassen sich dann an einem der vielen malerischen Fleckchen in der Gegend genießen. Auch ein Ausflug in die nahe gelegene Universitätsstadt Stellenbosch oder in das malerische Örtchen Franschhoek lohnt sich. Übernachtung: Palmiet Valley Estate / Standard Double Room Distanz: ca. 50 km

Tage 6 - 7: Swellendam (Dez bis Jul) oder Hermanus (Aug bis Nov)

Swellendam gilt als die drittälteste Stadt in Südafrika. Die herrliche Gegend lädt zu ausgedehnten Wanderungen und Spaziergängen ein. Wild- und Naturbeobachtungen können im nahe gelegenen Bontebok National Park und im Marloth Nature Reserve unternommen werden. Wer seine Tage sportlich ambitioniert verbringen will, findet hier Möglichkeiten zum Mountainbiking, zum Abseilen und zu Kanu-Fahrten auf den vielen Wasserflächen der Region. Vor allem für Kletterer bietet die zerklüftete Bergwelt hervorragende Möglichkeiten. Übernachtung: Swellendam - Schoone Oord / Standard Suite Distanz: ca. 170 km In der Wal Saison ( August - November ) empfehlen wir statt Swellendam die Walker Bay zwischen Hermanus und Gaansbaai zu besuchen. Die Südkapper (Southern Right Wales) bringen in dieser Zeit dort ihre Kälber auf die Welt und die grauen Riesen können hier aus unmittelbarer Nähe schon von der Küste aus beobachtet werden. Übernachtung: Hermanus - Abalone Guest House / Standard double Room Distanz: ca. 130 km

Tage 8 - 9: Knysna

Knysna liegt an einer weit ins Land reichenden Lagune, die sich hervorragend für viele Arten von Wassersport eignet. Die Bucht wird von zwei eindrucksvollen Sandsteinfelsen eingerahmt, den Knysna Heads. Den einen dieser Felsen kann man mit dem Auto ansteuern und von dort einen herrlichen Blick über die Lagune genießen. Im Hinterland erstreckt sich der Knysna Urwald, der mit einer Fläche von 80.000 Hektar das größte, zusammenhängende Waldgebiet in Südafrika bildet. Dem Beispiel von Kapstadt folgend, wurde nun auch eine kleine "Waterfront" gebaut, mit Yachthafen, Restaurants, Boutiquen und vielem mehr. Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind vielfältig: die Lagune eignet sich sehr gut zum Windsurfen, Wasserskifahren, Kanufahren, Angeln oder zum Tauchen. Außerdem gibt es viele Wandermöglichkeiten in der Umgebung vom Knysna. Knysna eignet sich auch bestens als Ausgangspunkt für Ausflüge in der Region, wie z.B. zum Knysna Elephant Park, zum Tsitsikamma Nationalpark, nach Plettenberg Bay oder an die Sandstrände von Wilderness. Übernachtungen: The Lofts (Lagoon Suite) Distanz von Swellendam: ca. 270 km Distanz von Hermanus: ca. 390 km

Tage 10 - 11: Plettenberg Bay

Plett - wie der mondäne Badeort von Südafrikanern schlicht genannt wird - kann mit den schönsten Stränden an der Garden Route aufwarten. Die Wassersportmöglichkeiten sind vielfältig, oft kann man Wale und Delfine in der Bucht beobachten. Das Hog Hollow Country House liegt etwa 10 min mit dem Auto entfernt außerhalb der Stadt in herrlicher Hang- und Alleinlage mit Blick auf die umliegenden bewaldeten Berge. Übernachtung: Hog Hollow (Standard Doppelzimmer) Distanz: ca. 40 km

Tage 12 - 13: Addo Elephant Park

Weiter in östlicher Richtung steuern Sie Ihrem Safarierlebnis entgegen, unterwegs können Sie einen Bungee Sprung von der Bloukraans Brücke aus 216 Metern Höhe wagen. Der Addo Elephant National Park bietet Ihnen die Gelegenheit, in einer malariafreien Region dem faszinierenden Afrikanischen Großwild näher zu kommen. Schon seit Oktober 2003 sind hier wieder die 'Big Five' (Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard und Büffel) heimisch, aber natürlich auch reichlich weitere Vertreter der afrikanischen Fauna. zu Hause. Auf verschiedenen Schleifen können Sie tagsüber den Park im eigenen Mietwagen durchfahren, aber auch - was sich besonders in den frühen Morgenstunden oder in den Abend hinein empfiehlt - auch an geführten Pirschfahrten im offenen 4x4 Fahrzeug an der Seite von erfahrenen Safariguides teilnehmen. Übernachtung: Woodall Country House (Luxury Room) Distanz: ca. 250 km

Tag 14: Abreise

Heute endet Ihre Reise leider, vom Addo Elephant Park fahren Sie zum Flughafen von Port Elizabeth, geben Ihren Mietwagen ab und treten die Heimreise an. Distanz: ca. 70 km

Leistungen

Inklusivleistungen: 

- 14 Übernachtungen in luxuriösen Unterkünften wie angegeben oder vergleichbar - Mahlzeiten wie angegeben - Mietwagen Nissan X-Trail o.ä. mit Versicherung ohne Selbstbehalt, Klimaanlage, 2. Faher/In frei, freie km - Infopaket mit Landkarte und Anfahrtsskizzen - 24 Std Notfallnummer in Deutschland - Ansprechpartner vor Ort - Insolvenzversicherungsschein

Exklusivleistungen: 

- Internationale Flüge (ab ca. 850,- €, abhängig von Saison, Airline und Buchungs-Zeitpunkt) - Kraftstoff für Mietwagen - Visum (für EU Bürger nicht erforderlich) - Reiseversicherung - Einweg Gebühr für den Mietwagen - Ausgaben des persönlichen Bedarfs - Trinkgelder

Preise und Daten

Preis: 
ab 1 980,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.
Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.
Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen