Namibias Höhepunkte in 15 Tagen

Mietwagen Rundreise

Namibia - das Land im Südwesten Afrikas zwischen dem Oranje Fluss im Süden und dem Kunene Fluss im Norden - ist ein karges, rauhes Land, wie aus einer anderen Welt und dennoch so einladend und beinahe vertraut und leicht zu bereisen. Namibia ist das Traumland des Fotografen, ein Land der Kontraste und der klaren Farben. Es ist ein Land, in das sich schon viele Menschen verliebt haben. Wer Ruhe sucht und Natur, wer grandiose Landschaften, Wüste und Weite geniesst, den wird Namibia, das zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde zählt, nicht mehr loslassen. Namibia ist Afrika, mit seinen freundlichen, einfachen Menschen, mit seinen endlosen Dornsavannen, Mopane Buschland, Makalani Palmen und Baobabs, mit seinen Löwen und Elefanten, Zebras und Giraffen, einer Tierwelt, wie es sie artenreicher nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Namibia ist ein Abenteuer, und doch muss man kein Abenteurer sein, um dieses Land zu erleben. Ein gepflegtes Strassennetz macht das Reisen zum Vergnügen.

Lage/Route

Reiseverlauf

Anreise:

Ankunft am Internationalen Flughafen Hosea Kutako.

Tag 1: Windhoek

Übernahme des Mietwagens, Nachmittag zur freien Verfügung. Ankunft am Windhoek Internationalen Flughafen am Morgen. Nachdem Sie Ihre Formalitäten an der Zoll - und Passkontrolle erledigt haben, nehmen Sie Ihren Mietwagen und die Reiseunterlagen am Mietwagen Schalter in Empfang. Unterkunft: Olive Grove Guesthouse

Tag 2 & 3: Sossusvlei / Sesriem

Heute geht es an einer malerischen Landschaft entlang, zu einem der besonderen Höhepunkte Namibias. Zum Namib Naukluft Parlk und den Sanddüünen um Sossusvlei. Die Fahrt nach Sesriem dauert etwa 4 Stunden. Einen Morgen sollten Sie sehr früh aufstehen, zum Zeitpunkt des Parkeinlasses am Tor stehen und versuchen den Sonnenaufgang auf der Düne 45 zu erleben. Der Anblick entschädigt für die kurze Nacht. Die Salz - Tonpfannen wie Sossusvlei, Dead Vlei etc sind ein Kontrast zu den hohen roten Sanddünen. Auch sehenswert ist der Sesriem Canyon. Unternehmen Sie eine Wanderung mit Tagesrucksack und genug Wasser. Unterkunft: Desert Homestead.

Tag 4,5 & 6: Swakopmund

Sie fahren von Sesriem nun über Solitär über den Ghaub Pass nach Walvis Bay und weiter bis nach Swakopmund. Die Landschaft ist abwechslungsreich. Ein Abstecher zum Vogelfederberg lohnt sich, um einen der beiden Hügel zu erklimmen und einen Ausblick in die endlos erscheinende Wüste zu haben. Swakopmund erreichen Sie über die Küstenstraße zwischen Walvis Bay und Swakopmund. Es ist überraschend, so eine aufgeräumte Ortschaft inmitten der Wüste vorzufinden. Von Swakopmund kann man zahlreiche Aktivitäten buchen wie Wüstentouren zur Mondlandschaft und den Welwitschia Pflanzen, Quadbike Wüstentouren, Sandboarding, Bootsfahrten zur Delfinbeobachtung uvm. Natürlich kann man auch die Sehenswürdigkeiten Swakopmunds besuchen. Unterkunft: The Stiltz Guest House

Tag 7& 8: Damaraland

Heute können Sie wählen ob Sie die Robbenkolonie am Kreuzkap sehen oder an der Spitzkoppe vorbei ins Damaraland fahren wollen. Weg von der Küste geht es wieder ins Inland, in Richtung Damaraland. Geprägt durch kuriose Felslandschaften ist das Damaraland aber in erster Linie wegen seiner zahlreichen Fundorte von Buschmann Felszeichnungen bekannt. Die meisten findet man bei Twyfelfontein, Andere Orte die Sie in der Region besuchen können sind die Orgelpfeifen, der verbrannte Berg, der versteinerte Wald etc.. Die Lodge wurden aus natürlichen Materialien und mit großen Wert auf Komfort und Luxus erbaut. Das private Schlafzimmer führt auf eine Veranda und eine Treppe führt zum offenen Dachgeschoss, wo man den afrikanischen Sternenhimmel geniessen und sogar unter freiem Himmel übernachten kann. Sonstige Einrichtungen: Speiseraum, Bar, Schwimmbad, kleine Kunstgalerie. Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge

Tag 9: Etosha

Heute geht es in den weltberühmten Etoscha Nationalpark. Um eine Salzpfanne, die saisonal mit Wasser gefüllt ist findet man zahlreiche Tierarten, darunter Elefanten, Löwen, Leoparden, Zebras, Gnus, Elandantilopen, Kudus, Oryx- und zahlreiche weitere Antilopenarten, Warzenschweine uvm.. Die Etosha Safari Lodge ist ein ausgezeichneter Zwischenstop zum Etosha Nationalpark. Die Lodge liegt etwa 10 km südlich vom Andersson Tor ( Okaukuejo ) auf der C 38 und ist sehr einfach zu erreichen. Gelegen auf einer kleinen Anhöhe der Ondundozonananandana Berge sind die einzigartigen 'en-suite' Safari Chalets. Die Lodge verfügt über drei Schwimmbäder. Unterkunft: Etosha Safari Lodge

Tag 10 & 11: Etosha

Pirschfahrt im Etosha National Park im eigenen Mietwagen sind der Schwerpunkt der letzten Tage. Oder buchen Sie einmal eine geführte Pirschfahrt mit den Lodges, in denen Sie wohnen. Heute durchqueren Sie zunächst den Park von Süd nach Nordosten. Landschaftlich ist der Park ganz anders als der Süden. Bitte beachten Sie, daß Sie rechtzeitig den Park verlassen müssen, da alle Tore bei Sonnenaufgang öffnen und bei Sonnenuntergang schließen. An der Ostgrenze des Etosha Nationalparks gelegen, ist Onguma eine der naturbelassensten Farmen im südlichen Afrika. Durch eine gemeinsame Grenze mit dem Etosha - Nationalparks haben wir eine große Vielfalt an Tieren, Vögeln und Pflanzen zu bieten. Uralte Wanderwege von Elefanten, Spitzmaulnashörnern und sogar Kapbüffeln schlängeln sich entlang der drei Trockenflüsse auf Onguma. Unterkunft: Onguma Bush Camp

Tag 12 & 13: Waterberg

Von Etosha geht es nun Richtung Süden, über Tsumeb und Otjiwarongo. Der Waterberg ist ein mächtiger Tafelberg im nördlichen Zentrum Namibias, etwa 50 km lang und bis zu 16 km breit. Er ragt östlich von Otjiwarongo bis zu 200 m hoch aus der Ebene der Omaheke heraus, wie dieser Teil der Kalahari genannt wird. An dieser natürlichen Barriere bleiben oft Wolken hängen, die dann abregnen. Die obere Schicht des Berges besteht aus rotem Sandstein, der porös ist und das Regenwasser aufsaugt wie ein Schwamm. Das Sockelgestein dagegen lässt kein Wasser durch und ist von Westen nach Osten leicht geneigt. Am südöstlichen Hang des Waterbergs gibt es daher mehrere Schicht-Quellen, an denen das Wasser wieder austritt - auch während der Trockenzeit von Mai bis September. Der Waterberg trägt seinen Namen also zu Recht. Eine dieser Schichtquellen sprudelt am Ende des Tals von Waterberg Wilderness und liefert wohlschmeckendes Trinkwasser. Außerdem speist sie die Schwimm- und Tauchbecken für die Gäste sowie die Wasserstellen für das Wild. Berühmt ist der Waterberg für das 1972 gegründete Naturschutz-Reservat auf seinem Plateau, das direkt an Waterberg Wilderness grenzt. Im 'Waterberg Plateau Park' lebt Wild wie Büffel, Breitmaul- und Spitzmaul-Nashorn sowie Giraffe, Eland, Pferde- und Rappen-Antilope. Diese wundervolle Bergwelt können Sie auf einer geführten Plateau-Wanderung hautnah erleben und auf eigene Faust auf markierten Wanderwegen erkunden. Unterkunft: Waterberg Wilderness Lodge

Tag 14: Nähe Windhoek (nördlich)

Unterwegs können Sie nach Belieben folgende Attraktionen besuchen: den Otjikoto See, das Tsumeb Museum, die Otjiwarongo Krokodilfarm und den Holzschnitzermarkt Okahandja. Letzterer eignet sich ideal um noch handgemachte Souvenirs aus Namibia mit nach Hause zu nehmen. Nur 30 km nördlich von Windhoek gelegen, bietet Okapuka Unterkunft in reetgedeckten Zimmern mit Klimaanlage en - suite Badezimmern,Telefon, Tee- / Kaffeebereiter, Minibar und eine Terrasse. Die Bar der Lodge liegt unter einem riesigen Reetdach mit Blick auf die umliegende Natur und bietet ihren Gästen eine hervorragende Auswahl von Sherries, Brandies und ausgewählten Weinen. Die Küche hat sich mit ausgefallenen Wildgerichten, ideenreichen Vorspeisen und fantastischen Nachspeisen einen vorzüglichen Ruf erworben. Okapuka bietet einen Tennisplatz mit Flutlichtanlage und einen beheizten Swimming Pool. Als Aktivitäten werden Wildbeobachtungen, Löwenfütterungen, Ausflüge zu Pferd, Helikopterflüge und Wanderungen angeboten. Unterkunft: Okapuka Ranch

Tag 15: Abreise

Heute endet Ihre Nambia Reise. Sie fahren zurück zum Flughafen und wickeln die Rückgabe des Mietwagens ab. Von hier startet Ihre Rückreise.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Inklusive: Unterkünfte wie angegeben im Doppelzimmer o.ä., Mahlzeiten wie angegeben, Mietwagen wie angegeben o.ä., ausführliche Reiseunterlagen, Insolvenzversicherungsschein.

Exklusivleistungen: 

Exklusive: Nicht angegebene Mahlzeiten, Getränke, optionale Aktivitäten, Visum, Reiseversicherung, Gegenstände des persönlichen Bedarfs, Nationalparkgebühren Etosha.

Preise und Daten

Preis: 
ab 1 920,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.
Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.
Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen