Nördlicher Safarizirkel Tansania

Klassische Rundreise durch die nördlichen Nationalparks

Der nördliche Safarizirkel Tansania ist die klassische geführte Rundreise durch die legendären Nationalparks im Norden Tansanias. Die Reise beginnt und endet nahe dem Kilimanjaro. Höhepunkte dieser Reise sind der Besuch des Lake Manyara, Serengeti, Ngorongoro und Tarangire Nationalparks. Vier Naturreservate, die sich landschaftlich stark von einander unterscheiden und dadurch eine schöne Abwechslung bilden. Die Safari wird im Geländefahrzeug auf Kleingruppen-Basis durchgeführt und Sie haben einen lokalen Fahrer/Guide während der gesamten Rundreise an Ihrer Seite. Die Unterkünfte sind in atmosphärischen und afrikatypischen Lodges bzw. Zeltchalets (Tented Camps) und an den jeweiligen Orten schön positioniert. Wir empfehlen, diese Safari mit einem Strandaufenthalt auf einer der Inseln Sansibar, Pemba oder Mafia zu kombinieren.

Lage/Route

Reiseverlauf

Anreise

Sie fliegen von Deutschland zum Kilimanjaro Flughafen im Norden Tansanias.
Herzlich Willkommen in Tansania!

Tag 1: Arusha

Bei Ankunft am Flughafen werden Sie von unserem Repräsentant bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft nach Arusha gebracht. Kommen Sie erstmal an und entspannen Sie sich im tropischen Klima.

Tag 2: Arusha – Lake Manyara Nationalpark

Am heutigen Tag verlassen Sie Arusha und fahren Richtung Karatu. Gegen Mittag erreichen Sie die Tloma Lodge, wo Sie Ihr Mittagessen einnehmen. Im Anschluss fahren Sie zum Manyara Nationalpark und unternehmen eine Pirschfahrt.

Der Lake Manyara – ein Juwel Afrikas – ruht eingebettet in einer atemberaubenden Landschaft. Umgeben von einem schmalen grünen Waldgürtel und überragt von der majestätischen Steilwand des Rift Valley, ist es nur verständlich, dass dieser anmutige Ort für Ernest Hemingway das Schönste darstellte, was er je in Afrika gesehen hatte. Auf kleinem Raum bietet die Tierbeobachtungs-Rundfahrt durch den Manyara-Park alles, was man auf Safari in Tansania erleben kann. Hinter dem Eingangstor windet sich die Straße durch einen Abschnitt üppigen dschungelähnlichen Grundwasserwalds, wo Hundertschaften von Pavianen nonchalant am Straßenrand faulenzen, Diademmeerkatzen flink durch die uralten Mahagonibäume turnen, zierliche Buschböcke vorsichtig aus dem Schatten treten und seltsam große Wald-Nashornvögel im hohen Blätterdach laut und misstönend rufen.

Tag 3: Karatu - Serengeti Nationalpark

Heute verlassen Sie Karatu und reisen weiter in das bekannteste Wildschutzgebiet Tansanias. Sie lernen den Serengeti Nationalpark auf weiteren Pirschfahrten kennen.
Die Serengeti besticht durch eine schöne Landschaft mit Hügeln und Akazienwäldern. Hier hält sich ganzjährig viel Wild - einschließlich Elefanten, (weißen) Löwen, Geparden, Büffel, Leoparden, zahlreiche Antilopen uvm. auf.

Tag 4: Karatu – Serengeti Nationalpark

Am vierten Tag unternehmen Sie weitere Pirschfahrten im Serengeti Nationalpark. Serengeti – endloses Land, wie die Maasai sagen. Der Serengeti-Nationalpark gilt als einer der  größten Nationalparks weltweit und wurde besonders nach dem Dokumentarfilm „Serengeti darf nicht sterben“ weltweit berühmt. Nicht nur durch diesen Kinoerfolg, sondern auch aufgrund der berühmten jährlichen Tierwanderung. Jedes Jahr ziehen über eine Millionen Gnus sowie über 600.000 Zebras und unzählige andere Tiere durch die Serengeti bis in das Maasai Mara Gebiet in Kenia auf der Suche nach frischem Gras und Wasser.
Jährlich besuchen viele Touristen dieses einzigartige Naturspektakel auf der Suche nach den „Big 5“ und unzähligen anderen spannenden Tieren. Unter anderen teilen sich über 1,5 Millionen pflanzenfressende Tiere sowie tausende Raubtiere diesen Lebensraum. Geprägt ist die Serengeti von endlos weiten Gras- und Savannenlandschaften, welche durch einzelne Akazienhaine oder freistehende Bäume unterbrochen werden. Die Serengeti gehört zu den ältesten Naturschutzgebieten der Welt.

Tag 5 und 6: Serengeti Nationalpark – Karatu – Ngorongoro Krater – Karatu

Heute geht es weiter zu Ihrer nächsten Station. Sie verlassen die Weiten der Serengeti  und fahren über die Ngorongoro Conservation Area nach Karatu, das umliegende Farmland um den Ngorongoro Krater. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie im Ngorongoro Farm House. Nach Ihrem Mittagessen können Sie auf dem Farm entspannen oder das Gelände erkunden.

Am nächsten Tag fahren Sie in den Krater, der von der UNESCO als Weltnaturerbe geschützt ist.
Die Ngorongoro Conservation Area grenzt in seiner nordwestlichen Ausdehnung an die Serengeti und nördlich an den Oldoinyo Lengai, den heiligen Gottes-Berg der Maasai.
Dieses Schutzgebiet wurde Ende der 50er Jahre gegründet – im Zusammenhang mit einer ökologischen Studie des deutschen Zoologen Bernhard Grzimek (bekannt durch seinen Dokumentarfilm „Serengeti darf nicht sterben“). Das Ngorongoro-Gebiet ermöglicht seitdem das harmonische Nebeneinanderbestehen von Naturschutz, Tourismus und Weidewirtschaft der Massai. Im Jahr 1979 wurde diese einzigartige Landschaft mit ihrer reichhaltigen Tierwelt von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt.
Das Gebiet umfasst sehr unterschiedliche Lebensräume: offenes Grasland, dichten Gebirgswald, Buschland und Heidelandschaften. Dominiert wird das Areal jedoch vom Ngorongoro-Krater, dem größten Kraterkessel der Welt, in dem ganzjährig etwa 25.000 Tiere leben, darunter Löwen, Elefanten, Gnus und Zebras. Im Herzen des Kraters liegt der weiß schimmernde Lake Magadi, dessen alkalisches Wasser auf Ablagerungen von Vulkanasche zurückzuführen ist. In ihm und an seinen Zuflüssen tummeln sich während der Regenzeit viele Wasservögel, darunter pinkfarbene Flamingos. Genießen Sie  einen Tag im sehr wildreichen Ngorongoro Krater bevor Sie in den Abendstunden zu Ihrer Unterkunft fahren.

Tag 7: Karatu – Tarangire Nationalpark

Heute geht es weiter Richtung Tarangire Nationalpark, das erste Ziel ist Ihr Camp für die heutige Nacht, das Burunge Tented Camp. Nach einem genüsslichen Mittagessen können Sie kurz entspannen bevor Sie Ihre Safari starten. Im Anschluss fahren Sie in den Tarangire Nationalpark fahren, wo Sie eine Pirschfahrt unternehmen.
Der Park ist bekannt für seine hohe Wilddichte in der Trockenzeit und seine Elefantenpopulation. Er ist geprägt vom Tarangire Fluss und besticht durch zahlreiche Baobab Bäume die dem Park gegenüber den anderen Nationalparks des Nordens nochmal ein ganz anderes Gesicht verleihen. Wandernde Gnus, Zebra, Buffalo, Impala, Gazelle, Kuhantilopen und Elenantilopen können alle neben Löwen und Leoparden zu sehen sein. Während der Trockenzeit ist die Konzentration von Wildtieren in den Tarangire nur noch von dem Serengeti-Ökosystem zu übertreffen.

Tag 8: Abreise

Heute heißt es leider auch schon wieder Koffer packen und Abschied nehmen von Tansania. Sie werden zurück zum Kilimanjaro Int. Airport gebracht und fliegen zurück in die Heimat.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Geführte Kleingruppensafari im Safarifahrzeug, englischsprachiger Reiseleiter während der Safari, Übernachtungen wie angegeben oder vergleichbar, Safariaktivitäten und Mahlzeiten wie angegeben (Vollpension während der Safari, Frühstück in der Kigongoni Lodge), Mineralwasser im Safarifahrzeug, alle Nationalparkgebühren, Transportfahrzeug, Benzin, Insolvenzversicherungsschein, Info Box mit Routenbeschreibungen, Reiseführer und Landesinformation, Ansprechpartner mit Kontaktdaten vor Ort, 24/7 Notfallnummer.

Exklusivleistungen: 

Internationale Flüge, Visum (z Zt. 50 USD), medizinische Vorbereitungen/Impfungen (z.B. Gelbfieberimpfung), nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke, Reiseversicherungen, Gegenstände des persönlichen Bedarfs, Trinkgeld für Kofferträger/Restaurants/Pubs und Reiseleiter, Trinkgeld für Safariguide (empfohlen 15- 20 USD pro Paar/Tag), Erhöhung von Steuern und Gebühren nach Angebotserstellung.

Preise und Daten

Preis: 
ab 2 020,00 €
Tourdaten: 

Tourdaten 2018:

Die Tour startet immer Dienstags und Samstags.

 

Preise 2018

Nebensaison 2018:
16. März bis 26. Mai
01. November bis 10. Dezember

Preis pro Person im Doppelzimmer: 2.020,00 €*

 

Hochsaison 2018:
01. Januar bis 15. März
27. Mai bis 31. Oktober
11. Dezember bis 31. Dezember

Preis pro Person im Doppelzimmer: 2.280,00 €*

 

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage.

*Feiertagszuschläge an Ostern, Weihnachten und Silvester. Aufpreise auf Anfrage.

 

Anfrage stellen