Luxuriöse Quad Safari durch die Makgadikgadi Salzpfannen

Exklusive geführte Safari in Botswana

Auf dieser exklusiven Safari erleben Sie die Weite der Makgadikgadi Salzpfannen im Nordosten von Botswana vom Sitz eines Quads aus und in Begleitung eines bestens ausgebildeten Safari Guides. Sie übernachten sowohl in luxuriösen Unterkünften, als auch in mobil errichteten Camps inmitten einer völlig unberührten Wildnis, wo Sie unter dem funkelnden Sternenhimmel der südlichen Hemisphere unter freiem Himmel auf einer bequemen Matratze schlafen.

Lage/Route

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise / Transfer zur Unterkunft

Per Charterflug werden Sie bei Ankunft in Maun zum Planet Baobab geflogen (eine Anreise mit dem eigenen Mietwagen ist ebenfalls möglich). Bei Ankunft im Planet Baobab erhalten Sie einen Transfer in die von Ihnen gewählte Unterkunft (siehe unten), dann folgt ein erster geführter Ausflug an der Seite Ihres professionellen Guides, der Sie mit der näheren Umgebung, der Flora und Fauna, der geologischen Entstehungsgeschichte der Makgadikgadi Salzpfannen und auch der Kultur der Bewohner, der San ("Buschmänner") vertraut macht. Unterkunft: Option 1: Jack's Camp / Option 2: San Camp / Option 3. Camp Kalahari

Tag 2: Makgadikgadi Pfannen

Der erste volle Tag beginnt früh mit der aufgehenden Sonne und startet mit einem Besuch der Erdmännchen, jener zur Absicherung ihres Areals aufrecht stehender kleiner Säugetiere. Bei der Beobachtung der faszinierenden Tiere, erkennt man schnell die intensiven sozialen Strukturen dieser geselligen Wüstenbewohner. Zu einem ausgiebigen Frühstück sind Sie zurück in Ihrer Lodge, danach widmen Sie sich der Kultur des Volkes der Batswana bei einem Besuch in einem Dorf. Anschließend geht die Tour weiter weiter zum Chapman's Baobab, der evtl. der größte Baum in Afrika ist, dieser faszinierte mit seiner Größe schon Livingstone und Selous auf deren Pionierreisen in längst vergangenen Tagen. Wieder in der Lodge gibt es Mittagessen und etwas Zeit zum Ausspannen bei einer Tasse Tee oder Kaffee. Am Nachmittag begibt sich Ihr Guide mit Ihnen auf die Suche eines der seltensten Raubtiere Afrikas - der Braunen Hyäne, die man in dieser Region noch häufig antrifft, Ihr Guide kennt die Unterschlüpfe der Tiere und Sie können diese beobachten, ohne diese zu stören. Zum Abendessen unter freiem Himmel sind Sie zurück in der Lodge, genießen Sie noch einen kühlen Drink im Schein des offenen Feuers und freuen Sie sich auf das Bevorstehende. Unterkunft: Option 1: Jack's Camp / Option 2: San Camp / Option 3. Camp Kalahari

Tag 3: Kubu Island

Wieder beginnt der Tag früh mit der aufgehenden Sonne, nach einem stärkenden Frühstück erläutert Ihr Guide Ihnen den Umgang mit den Quads, Sie binden sich ein "Kikoi" - ein Tuch zum Schutz gegen Sonne und Staub - und starten in die Weite der Salzpfannen bis zu Ihrem heutigen Ziel - Kubu Island. Diese Fahrt ist ein einzigartiges Erlebnis, eine Mischung aus der Fahrt auf dem offenen Meer, da in 360 Grad keine Landmarke außer dem flimmernden Horizont auszumachen ist und einem Ausflug auf dem Mond, denn die Oberfläche der Salzpfannen ist der Beschaffenheit der Oberfläche des Erdtrabanten sehr ähnlich. Sie hinterlassen nichts als weiße Staubwolken und Ihre Spuren im Sand. Im Laufe des Tages erhitzt sich die Fläche und gelegentlich bildet sich eine Fata Morgana, jedoch sind häufig zu entdeckende Gnuherden oder andere Antilopen am flimmernden Horizont eben keine Täuschungen - sondern echt. Mittags serviert Ihr Guide die mitgebrachten Lunchpakete während einer Pause inmitten dieser Mondlandschaft. In der tiefer stehenden Sonne entdecken Sie dann Kubu Island, einer der schönsten und mystischsten Orte in Botswana: eine mit Granitfelsen und einzelnen Baobab Bäumen gesäumte Anhöhe, die tatsächlich wie eine Insel aus dem ansonsten extrem flachen Areal auftaucht, ein heiliger Ort der San, den sie für Feste und Rituale aufsuchen. Ihr Camp ist bei Ihrer Ankunft schon aufgebaut, die Eimerdusche hängt am Baum, der Tisch ist gedeckt und Getränke stehen bereit. Ihre Betten sind vorbereitet und eine mit heißem Wasser gefüllte Wärmflasche für die einsetzende kühle Nacht ist unter den Decken bereitgelegt. Genießen Sie ein Abendessen an diesem besonderen Ort und schlafen Sie dann unter Milliarden von funkelnden Sternen ein. Übernachtung: mobiles Camp auf Kubu Island

Tag 4: Kubu Island

Der ganze Tag steht Ihnen heute an diesem außergewöhnlichen, entlegen Ort zur Verfügung, fern ab jeglicher Zivilisation. Ihr Guide wird Ihnen hier anhand der vielen noch vorhandenen Zeugnissen davon ein Bild vermitteln, wie es hier aussah, bevor durch eine tektonische Verschiebung das früher reichlich vorhandene Wasser hier abgekappt wurde, in deren Folge sich im Norden das Okavango Delta bildete und die einst einen riesigen See bildenden Salzpfannen austrockneten. Sie können die Mündungen entdecken, in den einige Flüsse sich in diese Senke ergossen. Das einstige Ufer des Sees ist noch gut erkennbar anhand es Strandes, bestehend aus kleinen Kieselsteinen, mit etwas Glück entdeckt man sogar Versteinerungen von Wassertieren, die Zeugnis der vorherigen Fauna und Flora ablegen - jetzt in der Trockenzeit kaum vorstellbar. Und doch füllen sich die Flächen in der Regenzeit (November und Februar bis März) zumindest temporär wieder mit Wasser und werden dann zu einem der größten Brutplätze der Flamingos. Bis zu 30.000 Tiere brüten hier dann wenn der Wasserstand hoch genug ist und verwandeln die Landschaft in ein rosa Meer. An diesem Ort verbringen Sie nun eine weitere Nacht. Übernachtung: mobiles Camp auf Kubu Island

Tag 5: Makgadikgadi Salzpfannen

Mit der aufgehenden Sonne und nach einem Frühstück auf Kubu Island geht es mit dem Quad nun den weiten Weg zurück zu Ihrer Lodge, wobei Sie noch einmal dieses Salzmeer durchqueren, bevor Sie am frühen Abend wieder den Ausgangspunkt Ihrer Reise erreichen, Ihre luxuriöse Lodge. Während Ihrem letzten Abendessen bei Feuerschein und Kerzenlicht, können Sie das Erlebte noch einmal Revue passieren lassen und sich dann für diese Nacht wieder auf die Annehmlichkeiten Ihres Chalets freuen. Unterkunft: Option 1: Jack's Camp / Option 2: San Camp / Option 3. Camp Kalahari

Tag 6: Abreise

Genießen Sie das letzte Frühstück in der Wildnis, dann endet dieser außergewöhnliche Teil Ihrer Botswana Reise, sofern Sie nicht mit dem eigenen Mietwagen angereist sind, fliegen Sie per Charterflug zurück nach Maun.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

- Transfer ab / bis Planet Baobab zur Unterkunft (siehe Option 1,2,3) - Unterkunft (Option 1,2,3) wie angegeben - alle Aktivitäten - alle Mahlzeiten inkl. Erfrischungsgetränke und lokale alkoholische Getränke - professioneller Guide - Nationalparkgebühren - Nutzung der Quads inkl. Kraftstoff - Ansprechpartner vor Ort mit Kontaktdaten - 24 Std Notfallnummer in Deutschland - Infopaket - Insolvenzversicherungsschein

Exklusivleistungen: 

- Flüge - Premiumspirituosen - Reiseversicherungen - Visum (für EU Bürger nicht erforderlich) - Trinkgelder - Anreise zum Planet Baobab per Charterflug ab / an Maun (Anreise im eigenen Mietwagen möglich)

Preise und Daten

Preis: 
ab 3 160,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.

Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.

Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

 

Option 1: Jack's Camp
sehr exklusiv

Option 2: San Camp
sehr exklusiv

Option 3. Camp Kalahari
exklusiv

 

Anfrage stellen