Vogelbeobachtung in Uganda

Geführte Rundreise auf der Suche nach Ugandas gigantischem Vogelreichtum

Uganda – das Land der großen Kontraste, ist ein wahres Paradies für leidenschaftliche Vogelbeobachter. Das äquatoriale Land ist durch verschiedenste Lebensräume geprägt. Diese Vielfalt reicht von trockenen Halbwüsten zu reichen Savannen; von Tiefländern zu Hochebenen bis zu über 5.000 m, Bergregenwäldern, Vulkanen und Feuchtgebieten. Dieser Reichtum an verschiedenen Lebensräumen spiegelt den immensen Vogelreichtum Ugandas wieder. Nicht wenige der Vogelarten sind endemisch. In den Regenwäldern leben weit über 700 Arten; in den Feuchtgebieten über 210 Arten – unter diesen befindet sich der berühmte Schuhschnabel Storch. In den Savannen leben etwa 604 verschiedene Arten. Auf der 235.000 km² großen Landfläche Ugandas befindet sich mit 1.008 eingetragenen Vogelarten die höchste Vogeldichte ganz Afrikas. Das ist mehr als die Hälfte aller in Afrika vertretenen Vogelarten!

Lage/Route

Reiseverlauf

Anreise:

Ankunft in Entebbe.

Tag 1: Kampala

Begrüßung am Flughafen, Fahrt zur Unterkunft. Am Flughafen Entebbe werden Sie von einem Repräsentanten abgeholt und zu Ihrer Unterkunft in Kampala gebracht. Unterkunft: The Boma.

Tag 2: Kampala – Murchison Falls Nationalpark

Fahrt zum Murchison Falls Nationalpark über das Ziwa Rhino Sanctuary. Weiterfahrt zum Budongo Forest. Geführte Wanderung und erste Vogelbeobachtung. Der heutige Tag führt Sie in den bekanntesten und größten Nationalpark Ugandas, den Murchison Falls Nationalpark. Während der sechs stündigen Autofahrt machen Sie im Ziwa Rhino Sanctuary eine Mittagspause und können die seltenen und vom Aussterben bedrohten Nashörner hautnah beobachten. Gegen Nachmittag kommen Sie im Budongo Forest an und erleben Ihre erste spannende Vogelbeobachtung. Unterkunft: Budongo Eco Lodge.

Tag 3: Budongo Forest

Ganztags Vogelbeobachtung. Am heutigen Tag widmen Sie sich vollkommen der Vogelbeobachtung. Vielen erfahrenen Vogelbeobachtern ist der Budongo Forest aufgrund seiner großen Biodiversität bereits bekannt. Hier leben weit über 360 Vogelarten. Unter anderem findet man hier den in der Region endemischen Puvel‘s Illadopsis, den Kastanienliest, den Rotkopf Eremomela, den Schweifkuckuck, die Gelbbrauen - Grasmücke, den Senegalparadiesschnäpper, den Grünmantel - Sylvietta, den Schmalschnabelbülbül und den Sangharötel. Unterkunft: Budongo Eco Lodge.

Tag 4: Murchsion Falls Nationalpark – Fort Portal

Fahrt nach Fort Portal. Besichtigung der Teeplantagen in den Rwenzori Bergen. Sie verlassen den Murchsion Falls Nationalpark und machen sich auf nach Fort Portal. Nach einer siebenstündigen Fahrt kommen Sie in der charmanten Stadt an. Sie liegt im Schatten der Rwenzori Berge und ist bekannt für die vielen Teeplantagen, die die Stadt umgeben. Unterkunft: Mountains of the Moon Hotel.

Tag 5: Semliki Nationalpark

Fahrt zum Semliki Nationalpark. Vogelbeobachtung. Rückfahrt nach Fort Portal und Vogelbeobachtung im Kibale Nationalpark. Nach dem Frühstück erwartet Sie eine weitere spannende Vogelbeobachtung im Semliki Nationalpark. Die Landschaft auf der Fahrt ist beeindruckend. Sie fahren durch grüne Berglandschaften und können die atemberaubenden Blicke auf den River Semliki und den Kongo genießen. Über 400 Vogelarten leben in Nationalpark, einschließlich vieler westafrikanischer Waldvogelarten, wie beispielsweise vier verschiedene Nashornvögel, die Sie in keiner anderen Region Ugandas antreffen können. Auch der Rotbürzel - Bratvogel ist endemisch. Gegen Nachmittag fahren Sie zurück nach Fort Portal und erleben eine weitere Vogelbeobachtung im Kibale Nationalpark. Unterkunft: Primate Lodge Kibale.

Tag 6: Crater Lakes und Bigondi Swamp

Vogelbeobachtung in den Kraterseen Nach dem Frühstück geht es auf eine erneute Expedition. Sie werden zu den Kraterseen gebracht und können sich dort an der einzigartigen Landschaft, bestehend aus kleinen Seen und Hügellandschaften, erfreuen. Am Lake Nkuruba werden Sie auf Vogelentdeckertour gehen. Nach einem Mittagessen in der Lodge fahren Sie in die Feuchtgebiete des Bigodi Swamps. Mit über 200 Vogelarten sind diese eine richtige Attraktion. Unter anderem können Sie mit etwas Glück einen blauen Riesenturkano sichten. Unterkunft: Primate Lodge Kibale.

Tag 7: Kibale Forest – Queen Elizabeth Nationalpark

Wildtier- und Vogelbeobachtung. Nach dem Frühstück brechen Sie gemütlich in den Queen Elizabeth Nationalpark auf. Nach einer dreistündigen Fahrt haben Sie genug Zeit, um sich auszuruhen, bevor es auf Pirschfahrt geht. Unter anderem können Sie Warzenschweine, Büffel, Wasserböcke, Elefanten und zahlreiche bunte Vögel beobachten. Unterkunft: Queen Elizabeth Bush Lodge

Tag 8: Queen Elizabeth Park

Pirschfahrten. Bootsfahrt auf dem Lake Edward. Der Tag beginnt mit einer morgendlichen Pirschfahrt in Richtung einer Paarungsstätte der Uganda Kobs. Dieser Platz eignet sich nicht nur besonders gut zur Tierbeobachtung, sondern ist auch eine ausgezeichnete Vogelbeobachtungsstätte. Auf weiten Graslandschaften werden Sie verschiedene Storchenarten beobachten können. Unter anderem leben hier in der Trockenzeit Weißstörche, Abdimsstörche und die faszinierenden Sattekstörche. Gegen Nachmittag machen Sie eine Bootsfahrt entlang des natürlichen Kazinga Kanals, welcher den Edward See und den George See verbindet. Beobachten Sie hier hunderte Flusspferde, Elefanten und viele Zugvögel, wie die Graukopfmöve, den Afrikanischen Scherenschnabel sowie große weiße oder pinke Pelikane. Unterkunft: Queen Elizabeth Bush Lodge

Tag 9: Queen Elizabeth Nationalpark - Kampala

Fahrt nach Kampala am Morgen. Nach dem Frühstück fahren Sie etwa sieben Stunden zurück nach Kampala. Auf Ihrer Route passieren Sie den Äquator. Dort können Sie nach Belieben Fotos machen und Souvenirs kaufen. Am Nachmittag werden Sie in Ihrer Unterkunft in Kampala ankommen. Unterkunft: Cassia Lodge.

Tag 10: Mabamba Sümpfe und Abreise

Fahrt zu den Mabamba Sümpfen und Vogelbeobachtung. Am Nachmittag Fahrt zum Entebbe Flughafen. Früh morgens machen Sie sich auf den Weg zu den Mabamba Sümpfe, welche etwa 50 Kilometer von Kampala entfernt liegen. Dieses Feuchtgebiet ist einer der besten Orte, um den berühmten Schuhschnabel Storch zu beobachten. Auch viele andere Vogelarten können Sie am letzten Tag Ihrer aufregenden Vogelsafari beobachten. Unter anderem leben das Afrikanische Sultanshuhn, der Graureiher sowie andere Reiher- und Entenarten. Am besten können Sie die Wasservögel während einer Kanufahrt beobachten. Nach der letzten Vogelentdeckertour fahren Sie zurück nach Entebbe zum Flughafen.

Leistungen

Inklusivleistungen: 

Inklusive: Unterkünfte wie angegeben oder vergleichbar, alle Mahlzeiten und Aktivitäten wie angegeben, Transfer vom und zum Flughafen, alle Fahrten im 4 WD Safarifahrzeug mit englischsprachigem Reiseleiter / Fahrer, Eintrittsgelder und Gebühren für Nationalparks und Ranger, Mineralwasser während der Fahrten, Insolvenzversicherungsschein.

Exklusivleistungen: 

Exklusive: Internationaler Flug, Gebühren für Visum ( z. Z. 50 USD ), nicht angegebene Mahlzeiten, Getränke, Reiseversicherung, Trinkgelder, Wäschereiservice, persönliche Ausgaben.

Preise und Daten

Preis: 
ab 2 085,00 €
Tourdaten: 

Preise dienen nur der groben Preisorientierung.
Sie variieren gewöhnlich je nach Saisonzeit, Zimmerkategorie, Gruppengröße etc.
Außerdem sind Preise abhängig von Wechselkursen. Bitte erfragen Sie ein persönliches Angebot in unserem Büro.

Anfrage stellen