Republik Kongo

Die grüne Lunge Afrikas

Die Republik Kongo bietet Ihnen ein Safariabenteuer der Superlative. Große Gebiete des Landes bestehen aus Sümpfen, Savannen und dichten Wäldern, die zu einen riesigen grünen Teppich mit einzigartiger Schönheit und Artenreichtum verschmelzen. Die Republik Kongo ist auch Heimat der westlichen Flachlandgorillas, die durch die Bäume des tropischen Waldes klettern und auf einer Expedition durch den Regenwald aufgespürt werden.

Eine Naturreise in die Republik Kongo

Die Kongolesen sind bekannt für ihre Freundlichkeit und haben sich noch viele Traditionen bewahrt, die Sie auf Ihrer Afrika Rundreise in die Republik Kongo entdecken können. Die Hauptstadt Brazzaville ist ein farbenfroher und pulsierender Ort. Die Menschen sprühen vor Lebensfreude, Energie und Herzlichkeit. Die sogenannten Sapeurs und Sapeuses prägen mit ihrem auffälligen Kleidungsstil, der an klassische Gentlemen und Dandys erinnert, das Stadtbild. Mit ihren schicken Anzügen, bunten Krawatten, Sonnenbrillen und Pfeifen, treten die Männer und Frauen im deutlichen Kontrast zu ihren Lebensumständen auf. Die aus den 70er Jahren entstandene soziale Bewegung ist noch heute einer der wenigen Trends, der aus dem Kongo in die Welt hinaus ging. Auf einer Stadtrundfahrt durch Brazzaville können Sie die Menschen hautnah erleben.

Regenwaldexpedition in Afrika

Der zweit größte Regenwald der Erde befindet sich im Kongobecken. 1,7 Millionen Quadratkilometer Regenwald verteilen sich somit auf die sechs afrikanischen Länder: Kamerun, Gabun, Äquatorial-Guinea, Republik Kongo, Zentralafrikanische Republik (ZAR) und die Demokratischen Republik Kongo. Es ist die artenreichste Region Afrikas. Die Landschaft des Kongobeckens ist atemberaubend grün: Sie bewegen sich unter dem Dach riesiger, emporragender Bäume und durchqueren tiefe Wasserläufe oder gleiten mit dem Kajak über den Lekoli Fluss.  

Exklusive Safari in Afrika
Im entlegenen Nordwesten des Landes liegt der 1935 gegründete Odzala-Kokoua Nationalpark, einer der ältesten Nationalparks in Afrika. Die ungezähmte und üppige Wildnis ist ein mystischer Ort, der von nur wenigen Menschen besucht wird. Verfolgen Sie die sanften Flachlandgorillas auf einem unvergesslichen Gorilla Tracking durch die ungezähmte Wildnis des Regenwaldes. Neben einem Mosaik aus Grasland, aufragenden Wäldern und Wasserstraßen, können Sie auf einem Safariabenteuer auch noch Löwen, Leoparden, Büffel, seltene Waldelefanten, Hyänen und über 1.000 exotische Vogelarten sichten. Auf Ihren Streifzügen durch den Regenwald werden Sie vielen Schmetterlingen in den unterschiedlichsten Farbvariationen begegnen und außergewöhnliche Insektenarten vorfinden.
An den Ozala-Kokoua Nationalpark angrenzend, befindet sich der Ndzehi Wald. Hier gibt es zwei habituierte Flachlandgorilla Familien, die Sie bei einem Gorilla Trekking mit maximal vier Teilnehmern, sowie einem Tracker und einen Primatologen des ansässigen Forschungsteams aufsuchen. Abseits der Haupttourismusströme beobachten Sie die Gorillas in ihrer natürlichen Umgebung, im Einklang mit der Natur. Die Erfahrung eine Gorillafamilie in freier Wildbahn zu erleben ist einzigartig. Diese sanften Riesen strahlen eine besondere Friedfertigkeit aus und man fühlt sich sehr schnell der Familie zugehörig.

Gorilla Trekking in der Republik Kongo

Ein Natururlaub in der Republik Kongo wird Ihnen ein anderes Gesicht Afrikas zeigen, ein Gesicht was nur wenige Reisende kennen und erforschen.Während Ihres Aufenthalts im Odzala-Kokoua Nationalparks übernachten Sie in den luxuriösen Safaricamps Ngaga Camp, Lango Camp und Mboko Camp. Eine Kombination der drei Unterkünfte ist ideal, um die unterschiedlichen Ökosysteme und Landschaftsformen des afrikanischen Regenwaldes zu erforschen. Es gibt keine passenden Worte, die diesen Artenreichtum widerspiegeln, man muss es selbst erlebt und gespürt haben.  In diesem Video von Odzala Discovery bekommen Sie einen kurzen Einblick in Ihr nächstes Abenteuer in die unentdeckten Winkel Afrikas.

Die ursprüngliche und ungestüme Wildnis der Republik Kongo ist eine der wenigen auf unserer Welt, die vorkommende immense Vielzahl an Naturschätzen ist einzigartig. Auf einer Rundreise durch die Republik Kongo erleben Sie viele unvergessliche Afrikamomente.

Reiseinfos

Reisezeit: 

Die beste Reisezeit für die Republik Kongo ist in der kurzen Trockenzeit von Juni bis September/Oktober. Während der übrigen Monate herrscht Regenzeit mit teilweise heftigen tropischen Gewittern und Niederschlägen im November und April. Unter Umständen kann auch der Jahreswechsel, Dezember bis Januar eine alternative Reisezeit sein, wenn kurzzeitig der Regen etwas nachlässt. 

Einreisebestimmungen: 

Ein internationaler Impfausweis mit dem Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung muss bei Einreise vorgelegt werden. Es finden strenge Kontrollen statt. Bei fehlendem Nachweis des Impfschutzes sind Zurückweisungen die Regel.

Visum: 

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die Republik Kongo ein Visum. Das Visum wird von der Botschaft der Republik Kongo in Berlin ausgestellt. Das Visum muss vor der Einreise erteilt worden sein. Es gibt keine Möglichkeit der Visumserteilung bei Einreise.

Gesundheit und Impfungen: 

Die Republik Kongo ist Gelbfieberübertragungsgebiet, siehe www.who.int. Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung wird für alle Personen ab dem vollendeten 9. Lebensmonat bei der Einreise verlangt und ist auch medizinisch sinnvoll. Es empfiehlt sich, das Dokument während der gesamten Reise dabei zu haben. Eine einmalige Impfung gilt als lebenslanger Nachweis über die Gelbfieberimpfung im internationalen Reiseverkehr.
Abweichend von den offiziellen Empfehlungen, kann eine Choleraimpfung gelegentlich verlangt werden, besonders bei Einreise aus einem Land mit Cholera oder bei Einreise auf dem Landwege.
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Pertussis (Keuchhusten) ggf. auch gegen Polio, Mumps Masern Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit  und Tollwut empfohlen.

Zeitverschiebung: 
Die Republik Kongo liegt in der Zeitzone UTC +1, die der Mitteleuropäischen Zeit MEZ entspricht. Während unserer Sommerzeit ist es im Kongo eine Stunde früher.
Währungen: 
CFA-Franc BEAC
Verkehr: 

In der Republik Kongo herrscht Linksverkehr. Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit sollten wie in ganz Afrika unbedingt vermieden werden und sind zum Teil verboten. Wir empfehlen keine Selbstfahrer Reisen, da das gesamte Verkehrsnetz sehr veraltet ist. Von Fahrten mit Taxis und Bussen auf den Nationalstraßen 1 und 2 sowie anderen Fernstrecken wird unbedingt abgeraten. Dies gilt insbesondere für die Regenzeiten.

Vorwahl(en): 

+242

Ländercode: 
COG
Hauptstädte: 
(bei) Etosha Nationalpark

Das Land

Land in Landessprache: 
République du Congo
Land auf englisch: 
Republic of the Congo

Anfrage stellen